Alle Beiträge von Angehoerige

Offener Trialog Psychose am 06.11.2018

Der Offene Trialog steht jedem offen, der von Psychose direkt oder aus der Distanz betroffen ist, beispielsweise Patienten, deren Angehörige, Freunde und Fachpersonal. Beim Trialog treffen sich drei Partner – Betroffene, Angehörige und Fachleute der Medizin und der Psychosozialen Dienste. Sie können sich austauschen, informieren, Fragen stellen und Rat holen.

Termin: Dienstag, 06.11.2018, 18.30–20 Uhr, nächster Termin: 12.02.2019
Ort: Café Zeitraum, Homburger Straße 36, 60486 Frankfurt (Bockenheim)

Weitere Informationen erhalten Sie im Flyer (PDF).

Unabhängige Teilhabeberatung

Wir möchten Sie auf ein interessantes Hilfsangebot aufmerksam machen: Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) unterstützt und berät Menschen mit Behinderungen, von Behinderung bedrohte Menschen, aber auch deren Angehörige unentgeltlich bundesweit zu Fragen der Rehabilitation und Teilhabe. Hier finden den Kontakt zur Frankfurter EUTB.

Weitere Infos unter: www.teilhabeberatung.de

Petition für ambulante Hilfsmaßnahmen

Als Verein unterstützen wir die nachstehende Petition.

„Aufsuchende ambulante Hilfen können als vertrauensbildende Maßnahme gegenüber dem Erkrankten eine Unterstützung sein. Es gibt sie in Deutschland anbetracht des Bedarfs viel zu selten. Die psychisch erkrankten Menschen und ihre Familien werden zu oft damit allein gelassen. Die gesundheitlichen, rechtlichen und sozialen Folgen für die betreffenden Menschen, ihre Familien und das soziale Umfeld können beträchtlich sein.“

Zur Petition „Psychisch schwerkranke Menschen brauchen in lebensbedrohlichen Krisen aufsuchende Hilfen“