Aktiv werden

Wer sind wir?

Unsere „Arbeitsgemeinschaft der Angehörigen, Freunde und Förderer psychisch kranker Menschen in Frankfurt am Main“ wurde 1988 von Angehörigen gegründet. Wir sind Ansprechpartner für Rat suchende Menschen, ermöglicht Erf­ahrungsaustausch und vermittelt Informationen.

Warum mitmachen?

Psychische Erkrankungen bringen nicht nur für die Betroffenen selbst, sondern auch für ihre Familien große Belastungen mit sich, die kaum jemand ohne Hilfe und Beistand von anderen bewältigen kann.

In unserer Angehörigengruppe finden Sie Menschen, die Ihnen Verständnis entgegenbringen und den Rücken stärken, weil sie sich bestens in Ihre Lage hineinversetzen können. Durch Ihre aktive Teilnahme erfahren Sie zudem über neueste Therapiemöglichkeiten und Anlaufstellen für Sie und Ihr erkranktes Familienmitglied und politische Entwicklungen aus erster Hand.

Warum aktiv werden?

Erhält Ihr erkranktes Familienmitglied immer genau die Hilfen, die sie/er braucht? Noch immer werden psychisch erkrankte Menschen und ihre Familien gegenüber körperlich Erkrankten benachteiligt. Das liegt unter anderem daran, dass sich viele nicht trauen, über die Krankheit und ihre Probleme zu reden und die erforderlichen Hilfen zu verlangen.

Deshalb ist es wichtig, dass sich Familien von psychisch Kranken zusammenschließen. Wir wollen von den professionellen Helfern und den Verantwortlichen in Politik und Gesellschaft ernst genommen werden. Das können wir als Gruppe besser erreichen als eine Einzelperson.

Wir tun dies indem wir uns in verschiedenen Gremien engagieren, wie zum Beispiel dem Psychosoziale Ausschuss der Stadt Frankfurt und dem Landesverband Hessen der Angehörigen psychisch Kranker e.V. Wir verbreiten wichtige und nützliche Informationen über unsere Webseite und unsere E-mail-Verteiler und sind präsent bei Veranstaltungen wie der Frankfurter Psychiatriewoche und dem Frankfurter Selbsthilfemarkt.

Machen Sie mit!

Rufen Sie uns an (Telefon: 069 / 94 94 767 766, jeden letzten Freitag von 17–18 Uhr) oder kommen Sie zu unseren offenen Treffen, an jeden letzten Freitag im Monat, von 18–20 Uhr (im Moment finden diese aufgrund der aktuellen Situation bis auf Weiteres nicht statt), in der Frankfurter Werkgemeinschaft (FWG), Kurt-Schumacher-Str. 43, 60313 Frankfurt am Main. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Wir sind kooperieren mit dem Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband, dem Landesverband Hessen der Angehörigen psychisch Kranker sowie mit dem Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker.