30. September 2021: „Es betrifft mich!“– Angehörige von psychisch erkrankten Menschen mit Unterstützungsbedarf

Wie erleben Angehörige die Erkrankung? Welche Rolle spielen Symptome und Diagnosen? Wie verändert sich ihr Leben und welche Unterstützung brauchen sie vom Hilfesystem? Wie können Angehörige und Hilfesystem im Sinne des Erkrankten zusammenarbeiten?

Diesen Fragen widmet sich die Referentin Elizabeth Amelung (Leitung des psychiatrischen Pflegedienstes „Recover“) in ihrer Masterarbeit und untersucht damit Fragen des familiären Zusammenlebens von psychisch erkrankten Menschen und ihren Angehörigen.

Nach einer Vorstellung der wissenschaftlichen Ergebnisse wollen wir uns mit Ihnen im Anschluss in Workshops interaktiv den Fragestellungen genauer widmen:

  • Wie kann das professionelle Hilfesystem die Angehörigen unterstützen?
  • Welche Hilfe wünscht sich der Erkrankte für seine Angehörigen?

Termin: Donnerstag, 30. September 2021
Uhrzeit: 16.00–18.30 Uhr
Ort: Zoom:https://us02web.zoom.us/j/89242025666, Meeting-ID: 892 4202 5666

Veranstalter:
Die Arbeitsgemeinschaft der Angehörigen von Menschen mit psychischer Erkrankung und die Partizipative Trialogische Arbeitsgemeinschaft Frankfurt (PTAG) im Rahmen der Frankfurter Psychiatriewoche 2021.