„Mosaik Schizophrenie“ – Veranstaltungsreihe Herbst 2019

Vorträge und Diskussion
Es gibt kaum eine psychische Erkrankung, über die so viele Vorurteile und Missverständnisse bestehen, wie über die Erkrankungen aus dem schizophrenen Formenkreis.
Fehlendes Wissen verunsichert und schafft Misstrauen. Viele Betroffene und ihre Familien erleben Ausgrenzung und Benachteiligung.
Mit dieser Vortragsreihe wollen wir über zentrale Themen der Schizophrenie aus ganz unterschiedlichen Perspektiven informieren. Sachliche Aufklärung und lebendiger Austausch sollen zum Abbau der Vorurteile beitragen.
Mit der ersten Veranstaltungsreihe dieser Art soll in unserer Gesellschaft das Gespräch über diese Erkrankung angestoßen und im gleichberechtigten Trialog aus der Tabuzone geholt werden.
Wir freuen uns, mit Prof. Leucht und Prof Bechdolf zwei international renommierte Experten nach Darmstadt holen zu können. Aber mindestens ebenso begeistert sind wir von den Zusagen des Betroffenen Dr. Gauger und des Angehörigen Prof. Stahl sowie aus der psychiatrischen Pflege, die ihre persönlichen Erfahrungen treffend in Worte fassen werden.

Fachliche Beratung:
Dipl. Psych. H. Gunia, Prof. M. Hambrecht

Termine:

Dienstag, 27. August 2019, 18 Uhr

„Gut gemeinte Gesetze mit schlimmen Folgen für psychisch Kranke und ihre Angehörigen – aus den persönlichen Erfahrungen eines alten Arztes“
Prof. Dr. rer nat. Dr. med., Kurt Wilhelm Stahl (Angehöriger), Freiburg

Montag, 16. September 2019, 18 Uhr

Vortrag „Schizophrenie und die Region Darmstadt – eine Spurensuche“
Prof. Dr. Thomas Wobrock, Groß-Umstadt

Montag, 23. September 2019, 18 Uhr

„Langzeitbehandlung der Schizophrenie mit Psychopharmaka“
Prof. Stefan Leucht, München

Dienstag, 22. Oktober 2019, 18 Uhr

„Die Ersterkrankung an einer Psychose“
Prof. Andreas Bechdolf, Berlin

Montag, 4. November 2019, 18 Uhr

„Gewalt in der Psychiatrie aus Sicht der Pflege“
Ursula Gibson, Johannes Wernecke, Wiesbaden

Montag, 2. Dezember 2019, 18 Uhr

„Psychotherapie der Schizophrenie“
Hans Gunia, Prof. Martin Hambrecht, Darmstadt

Montag, 9. Dezember 2019, 18 Uhr

Autorenlesung aus dem Buch „Meine Schizophrenie“
Dr. Klaus Gauger (Betroffener), Freiburg

Ort: Das Offene Haus. Evangelisches Forum Darmstadt., Rheinstr. 31 (Fußläufig vom Luisenplatz), 64283 Darmstadt
Eintritt: kostenfrei

Veranstalter: Ortsverband Darmstadt der Angehörigen psychisch Kranker e.V., info@angehoerige-darmstadt.de, Magdeburger Str. 36, 64354 Reinheim, Tel. 0 61 62 / 37 95

Projektförderung: AOK